Archive for the 'Über Schaubares' Category

Montag, Morgen

Geschieht ihm recht. (via)

I’m Here // short film by Spike Jonze

Gerade noch bin ich (will nicht sagen) genervt gewesen, daß die schwedische Wodka-Destille Absolut mit ihrer langen Werbetradition gebrochen hat, indem sie immerhin Ellen von Unwerth eine Testimonial-Kampagne shooten ließ. Manchmal sind schöne Frauen nicht die beste Lösung – eigentlich ziemlich oft. Die Agentur dahinter ist immer noch TBWA, aber der flaschensilhouettistische Wiedererkennungswert ist weg. (Hier ein paar Beispiele der alten Schule.)
Schon klar, als Marke mit gesundheitsschädlichen Produkten muß man auch mal was Neues unternehmen. Es wird ja nur noch eine Frage der Zeit sein, bis den Alkohol dasselbe Schicksal wie Zigaretten; werden bald zu zweit im Werbeverboot sitzen. Und dann dieser Treffer: Nachdem Spike Jonze mir vor einiger Zeit den ersten wirklich guten Kinobesuch einer Kindervorstellung verschafft hat, nun dieser Trailer.

Prost! (via und)

Was es nicht alles gibt. Bei der Suche zu ein paar Links für diesen Post bin ich auf ein Blog gestoßen, das sich einzig und mit nichts anderem als Absolut Wodka und dessen Produkten und Kommunikation beschäftigt. Ach ja, Rock Edition: bis zum Wolfmother-Konzert sind es nur noch vier Tage. Yeah!

Nachtrag // Zum dem Kurzfilm, der vor ein paar Tagen auf dem Sundance Festival Preniere hatte, gibt es auch ein Buch.

Könnt Ihr mich hören?

Mit dem Aufhänger meines letztjährigen Lieblingsweihnachtsgeschenks Smoke Smoke Smoke that Cigarette: Eine Verherrlichung des Rauchenshabe ich drüben auf SOUNDS LIKE ME mal was über Rauch gebloggt. Hoch n. Dort gibt es auch einen Artikel über ein mir bisher unbekanntes, aber sehr sympathisch aussehendes Filmmagazin namens Little White Lies.

Ein Manifest ist besser als das andere. Prognose, wenn es denn endlich auf Englisch erschienen sein wird, dann wird kein Hahn mehr danach krähen. Deshalb kann man es auch jetzt schon kommentieren. Denn darauf hat die ganzeweite Welt gewartet. Not.

Fast so wenig wie auf den an die Filmindustrie gerichtlichen Rat von U2-Sänger Bono in der New York Times, doch bitte ein wenig mehr chinesische Überwachsamkeit an den Tag zu legen, was das Internet betrifft. (via @elektrotanja)
Zweiflügelige Klappigkeit, praktisch: so brauche ich mir weder Pocahontas, noch Avatar anzuschauen.

Kommt da jetzt eigentlich was?

Könnt Ihr das sehen? Mal wieder ein Flowchart.

schneiderweiß

Nur ein kleiner Reminder zum Wochenende für all die iPhonie-Hipster, die sich (immer noch) für Achso-state-of-the-art halten. Werft mal einen Blick auf die heutigen App-Charts im iTunes-Laden:

Am Dienstag bin ich auf einem Peaches-Konzert gewesen, das ist auf pretty-paracetamol.de/ ziemlich gut beschrieben worden; nur bin ich halt veritabler Fan und habe es etwas euphorischer gesehen. Ich füge noch hinzu, daß die Hipsterdichte relativ hoch gewesen ist, man dafür aber im Publikum ungestört rauchen konnte, obwohl es eigentlich verboten gewesen ist. Anläßlich Ihres Debütalbums habe ich sie mal im Duisburger Hundertmeister gesehen. Tolle Show, wird wohl an die zehn Jahre her sein.

Internetadresse der Woche: http://pla.net/

WTF?! des Monats: http://www.cfpd.de/

Ich habe mir dieses Notizbuch bestellt. Schade, daß vor dem Druck nicht automatisch die Tweets aussortiert werden, die einen Link enthalten. Trotzdem eine witzige Angelegenheit, wie ich finde. Mein Weihnachtsgeschenk an mich selbst.

Auch schon älter: Der Hinweis auf die von David Lynch selbst erzählte Anekdote, wie er das Angebot von George Lucas himself abgelehnt hat, bei Return Of The Jedi Regie zu führen. “What if…”

Rausschmeißer

Zeitzeichensatz (der Zeit)

Für eine rotierende Küche fahre ich sogar nach Düsseldorf. Überhaupt Kunst: Auf wirres.net/ wird aus der brand eins zitiert, rebelart.net/ schlägt mit der Verteidigung der Street Art gegen Sebastian Frenzel in dieselbe Kerbe und ich denke mir beim Lesen des Artikels über die gerade in Brühl stattfindende David-Lynch-Ausstellung auf zeit.de/, daß ich trotzdem hinfahren werde, um sie mir anzuschauen.

Ach, Ihr mit Euren Satzzeichern, Yahoo! und Aol. Aber wenigstens versuchen sie es noch, im Gegensatz zu anderen. Und Absolut: Schöne Frauen sind leider kein adäquater Ersatz für eine formvollendete Flasche – zumindest in der Werbung nicht.

Noch ein paar Bilder.

Coming to a Autobahnbrücke near you

Bald ist ja Weihnachten und da erinnert man sich gerne an die Geschenkeklassiker. Es muß ja nicht immer hochtechnischer Firlefanz sein, der nach spätestens drei Tagen kaputtgeht.

Klotz von Blammo 1

Ja, die einfachen Dinge des Lebens. Komplikationen machen eben selten Spaß. Doch nun habe ich gerade erst gesehen, daß es einen zweiten Teil von BLAMMO’s Klotz gibt, sozusagen eine Weiterentwicklung dieses Spielzeugs mit dem dazugehörigen Werbespot.

Klotz von Blammo 2

Alternativ: holy shit shopping.

Nicht Komisch Sans

Zur wohl meist verteufelten Schrift (nicht nur) im Internet gibt es natürlich auch ein passendes Diagramm. Es ist bestimmt nicht das einzige.

Bild 3

(via)

Dazu letztens auch eine sehr treffende Zeichnung von/auf/bei Ahoi Polloi. Wirklich gruselige Vorstellung, aber die Wirklichkeit sieht wohl eher so aus. Gruselig genug. (Meinen ziemlich alten Tweet zum Thema Comic Sans findet die Twittersuche übrigens nicht mehr.)

Disneid

disney

Nachdem ich dieses Bild bei der maedchenmannschaft.net/ gesehen habe, ist mir natürlich direkt die Disney’sche Haarlüge eingefallen. In den Kommentaren wird auf ein current_Video zum selben Thema hingewiesen. Und daß der Disney-Konzern in puncto Stereotypen nicht auf die Tradierung von Geschlechterbildern beschränkt ist, sondern sogar selbst gerne aus seinen überzuckersüßen NaschMachwerken recycelt, ist ja auch kein Geheimnis mehr. (Wo ich den letzten Link schon einmal verbraten habe, das will mir allerdings partoupet nicht mehr einfallen.)

disney-lied-about-hair

Ich hätte da was, Ladies, um mit solchen Ansichten aufzuräumen.

Schön langsam

Wo doch die Tage die astronomischen Nutzerzahlen von YouTube auch in Deutschland durch den Onlineäther brausten, hier mal ein Kurzfilm, der mich wie seit Tagen nicht mehr hat einsam vor dem Monitor lachen lassen. Schaut es Euch an, wenn selbst ich mit meiner extrem kurzen Aufmerksamkeitsspanne bis zum Ende durchgehalten habe, dann sollte das Argument genug sein.

Wie Nerdcore berichtet, scheint das Video etliche Male von der Videoplattform entfernt worden zu sein, diesmal wird es wohl bleiben – der Regisseur selbst hat es hochgeladen. Internetausstrahlung etabliert sich immer mehr, da kommt das deutsche Privatfernsehen doch mit dem Vorschlag, wie die öffentlich-rechtlichen Sender ebenfalls Gebühren erheben zu wollen. Ihr könnt Euch auch einfach bei den gerade stattfindenden Medientagen München neben den Printjournalismus legen und sterben. Vielleicht ist dort ja jemand bereit, für Sarginhalte zu bezahlen. Aber glaubt nicht daran, daß die dort anwesenden Leichenfledderer Internet-Manifestatoren so nett wären, die Grabpflege zu übernehmen. Alles, was die Erbschleicher wollen, ist – während Eures langsamen und qualvollen Todes – soviel wie möglich für sich rauszuschlagen und mitzunehmen. Derweil nerven sie uns mit Ihren Friedhofstweets.

Lieber wieder zu was Erfreulichem: Bei @off_the_record habe ich gestern noch eine Feinheit gefunden – einfach mal das “watch” in der YouTube-URL durch “warp.swf” ersetzen.

Und noch ein Tip der Kategorie Über Schaubares: nächstes Wochenende findet in Köln (und Bonn) die Kunstfilmbiennale statt. Ich werde da versuchen, zumindest Freitag vorbeizuschauen.

So ‘n Tag

Und hier ist das passende Flowchart dazu. Also bei mir kommt’s hin. Amen.

media_httpcdnholytacocomwwwsitesdefaultfilesimages200910ReligionFlowchart1jpg_EbAqncaHvIJqHmj.jpg.scaled500

(via)


ACHTUNG!

Dieses Blog wird nur noch als Archiv genutzt. Die neue Adresse lautet http://drikkes.com, sonst hat sich wenig geändert. Bitte in Blogrolls, RSS-Readern u. ä. aktualisieren. Danke!

Archiv

I’m on

Ich schreibe auch auf

Hendrik Spree's Facebook Profile
Creative Commons License
Add to Technorati Favorites
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 99 Followern an