Posts Tagged 'links'

angeschlepptopt

treff.bundeswehr.de/ – ohne Worte
bewegtes Pixelfleisch
OMG!
In Auf die Hose ist geschissen – aber die Jacke.
nerdfilms.tv/
Malermeister
Zitat

via

Matireal

cantyouseeimbusy.com/

theonion.com/ verkündet das Ende aller Pepsi-Werbung.

Dabei hat Werbung Zukunft.

Die deutsche Politik mit Marketing-Begriffen erklärt.

Viel versprechend: blogjournalisten.com/

Der Elektrische Reporter zum Thema Online-Journalismus. Und Geld.

Trotsky: the graphic novel (via nerdcore)

Zweimal zweckentfremdete Einkaufswagen: Stuhl und Fahrwerk.

Ein offener Brief an IKEA sein Chef.

Hinterhergeschickt: Warum ich Manufactum hasse.

New York, I Love You (trailer)

So. Wochenende.

tumblr_kqppczRaAt1qzjqm6o1_500

fauplusschmecktnicht

Mir nicht.

Ein Brief ist aufgetaucht, in dem SciFi-Visionär Philip K. Dick sich über die Adaption einer seiner Romane äußert, Ridley Scotts ‘Blade Runner’. filmkunst-berlin/ hat noch ein Interview mit Rutger Hauer dazugepackt.

Da hat einer eine Straße nach seinem Twitternamen benennen lassen. Wenn es für einen guten Zweck ist…

Facebook macht eifersüchtig.

Blonde Zombie hat ein paar der schrägsten Magnum Sex Cover zusammengestellt.

Brigitte Bardot ist zwar im Alter zu einer robbenrettenden Rassistin mutiert, ändert aber nichts daran, daß sie früher ein Schuß gewesen ist. Heute hat sie nur noch Geburtstag und muß ohne Gratulation von mir leben.

Ein Amphibienfahrrad.

keine LiebLinks

Fast alles Aufreger heute. Oder gestern. Da kann der Leser sich über diesen Blogpost von mir gleich mitaufregen.

bild.de/ macht aus Twitter und Facebook natürlich gleich einen sensationellen Kampf und bügelt auf Konfrontationskues.

Wer hätte das gedacht?

Klassiker, viel zitiert, aber muß man auch mal sehen.

Inspiration zwischendurch.

Die “über Parteien” haben immer recht.

Soviel zu: Früher war alles besser.

taz.de/ bringt Bedenkenswertes zum newest manifesto in town.

Gesöhnungsversuch, bildlich versprochen:

ZBwwtDVo9nej5d0cWwRSpxvVo1_500

doppelseitig

Ich war gestern im Odysseum in Köln. Ein Mitmach-Museum, Wissensvermittlung für Kinder. Ein kommerzielles Angebot, alles sehr eventmäßig in verschiedenen Themenbereichen dargeboten, aber zur Weckung jugendlicher Neugierde sicher nicht vollkommen verkehrt. Hier soll auch gar keine Komplettkritik dieses Ladens geleistet werden, sondern nur ein Detail ins Blickfeld gerückt werden.

Foto

Die beiden Bilder zeigen zwei Seiten einer Tafel. Die Kinder sollen diese umdrehen, um ihre Meinung auszudrücken. Andere Aussagen an der gezeigten Wand drehen sich um ebenfalls große Themen wie Umweltfragen, Globalisierung, etc.

Foto-1

Montagslinks

Ich habe noch keine Abschließende Meinung, was ich davon halten soll. Mehrwert?
Zurückzensieren dagegen finde ich ziemlich Kindergarten.
R.I.P. Iz the Wiz.
Sich Waschen ist schwul.
Broder über die SPD.
Habe mir mal so ein kostenloses Frühvogelticket für das Politcamp10 geholt.
EMMA feat. Zensursula.

Links von gestern

Falls jemand wie ich vorgestern keine Zeit oder Lust hatte, sich in diesem Internet anzugucken, was weltweit so vorgeht, der kommt bei der heutigen Linksammlung voll auf seine Kosten. Ladies & Gentlemen, werfen Sie mit mir die Zeitmaschine an, begeben Sie sich in die “motherfucking time capsule”.

Das Netz hat gewonnen. (fr)
Koalition in entscheidenden Punkten über Kinderporno-Sperren einig. (heise)
Die Neue Digitale Bewegung. (Freitag-Blog)
Einstieg in die Politikkarriere. (taz)
Ein Platonspiel/1. (nach21)
Prenzlbasher. (tristessedeluxe)
tweetranking (alle)

Geschichten von gestern – so kann man sich als Blogger auch mal wie ein richtiger Printjournalist fühlen. Und wegen des Feiertags in NRW sogar von vorgestern. Tolle Sache, das. Und für die Leser, die eigentlich nur Bilder gucken, habe ich hier noch einen Calvin & Hobbes Comic.

mgez1raXenntla2tU8RlFy5Jo1_400

Niemand fährt nach Berlin

Ich finde das Blog zum diesjährigen Berliner Theatertreffen eine gute Sache. Nicht weil es selbst besonders gut wäre, sondern einfach weil es da ist. Der das Thema behandelnde FOYER-Beitrag (Video) stimmt mich jetzt auch nicht positiver und den dazugehörigen Twitteraccount habe ich schon wieder entfolgt. Und es bleibt trotzdem eine gute Sache.

Wohin führt das/was?

Dank dem @literaturcafe auf einen Text bei Telepolis aufmerksam geworden. Dort wird gegen den anonymen “Rezensentenmob” des Web 2.0 gewettert, wie ich es sonst bei FAZ oder Zeit, nicht aber von Heise gewohnt bin. Zwar bekommt auch die etablierte Kritik der Massenmedien ihr Fett weg, aber im Internet ist alles noch viel schlimmer. “Nachmachweb” wird das mit einem Begriff schön alles über einen Kamm geschoren. Als ob jeder Artikel in der Zeitung an nonplusultra’esquer Perfektion nicht zu überbieten wäre.
Dahinter steckt leider wenig mehr als ein unverhohlenes Obrigskeitsdenken. Natürlich muß der User/Leser in Selbstverantwortung ein wenig Auswahlrecherche leisten; Google nimmt einem da nicht die ganze Arbeit ab. Und selbst zeit.de sieht die Gefahr eines “digitalen Generationenkonfliktes” heraufziehen, denn eins ist klar: die Jugend ist im Netz. Call it Dilettantismus oder einfach Machermentalität, aber es gibt keinen Weg nach Nirgendwo mehr zurück.

Es heißt _das_ Blog!

Es heißt _das_ Blog!

Unregierte Links, die herrschen:
Ganz großer Trash-tumblr: unicornwolflazersfuckyou.
Wer bitte steht (außer der Putze) auf so einen(/m) Teppich?
Wider die Wortneuerschöpfung!
Datenschutz kann man sich jetzt ausgerechnet von der Telekom liefern lassen.


ACHTUNG!

Dieses Blog wird nur noch als Archiv genutzt. Die neue Adresse lautet http://drikkes.com, sonst hat sich wenig geändert. Bitte in Blogrolls, RSS-Readern u. ä. aktualisieren. Danke!

Archive

I’m on

Ich schreibe auch auf

Hendrik Spree's Facebook Profile
Creative Commons License
Add to Technorati Favorites
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de
Blogverzeichnis

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 99 Followern an